English Project Weeks


Holen Sie unsere Native Speaker direkt an Ihre Schule

English Project - Native Speaker Week

„A different language is a different vision of life.“ – Orientiert am Zitat des italienischen Filmemachers Federico Fellini erstreckt sich das Konzept der Life School Projects.


Denn nicht nur die Fremdsprache an sich, auch die Auseinandersetzung mit ihrem Ursprung und dem Kulturraum, in dem sie gesprochen wird, erweisen sich immer mehr als essentiell für ihren umfassenden Erwerb und ihre Anwendung. Aus diesem Grund handelt es sich bei den Coaches des Projektes ausschließlich um englischsprachige Native Speaker. Diese kommen für einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen in Ihre Schule und geben den Schülerinnen und Schülern ab Klasse 5 Einblicke in ihre heimische Kultur, Gewohnheiten und Traditionen – und kommunizieren dabei ausschließlich in der Fremdsprache.


Im Fokus des Programmes stehen je nach Schwerpunkt der Projektwoche gemeinschaftliche Aktivitäten wie beispielsweise Gruppenspiele und -diskussionen, gemeinsames Kochen, Ausflüge oder das Ausprobieren kulturell bedeutsamer Sportarten. Nach vorheriger Absprache können für die Projektwochen bestimmte Themenschwerpunkte festgelegt werden, nach denen wir unser Programm gestalten.


Life School Projects bereiten die Schüler auf das Englisch im Alltag und in diversen alltäglichen Situationen vor, lässt sie über ihren Horizont blicken und weckt ihr Interesse an anderen Kulturen. Ziel ist es, die Schüler dazu zu motivieren, über sich hinauszuwachsen und die Hemmungen abzulegen, vor anderen Englisch zu sprechen.


Zudem schließt die Woche mit einer Show in der Aula ab, zu der sowohl die Eltern als auch die Presse eingeladen werden. Bei dieser Abschlussveranstaltung werden die in der Woche bearbeiteten Kleinprojekte durch die Schülerinnen und Schüler selbst in der Fremdsprache vorgestellt.


Gerne erstellen wir Ihnen für Ihre Schule ein individuelles Projektangebot.

Teilnehmerstimmen


„Ein Projekt, das alle Schülerinnen und Schüler zum Sprechen motiviert. Einfach mal Englisch reden, ohne Druck und Noten. Für alle ein Gewinn!“

Tobias Otto, Lehrer der Geschwister – Scholl – Schule Hildesheim


Schüler: „Also mir hat das Englischprojekt sehr viel Spaß gemacht und ich fand es auch sehr gut, dass uns die Englisch-Trainer dazu herausgefordert haben, über unseren eigenen Schatten zu springen und nur Englisch zu sprechen. Das hat mir für unsere Sprachreise sehr geholfen. Außerdem waren die Trainer sehr lustig und freundlich. Außerdem haben die uns Mut gemacht, einfach wir selbst zu sein und uns nicht zu verstellen.“


Schüler: „Für mich war das Projekt sehr gut, da ich jetzt keine Angst mehr habe, Englisch zu sprechen. Ich hatte immer Angst, Englisch zu reden, weil ich dachte, dass ich was Falsches sage. Dazu war noch gut, dass wir zusammen einkaufen waren und gekocht haben und dass wir frei Englisch reden konnten, ohne Angst zu haben, dass man eine schlechte Note bekommt.“

Impressionen

© Alle Rechte vorbehalten

Follow us!